Der RFH hat das Ziel ein "Grüner Hafen" zu werden und hat dazu einen Kooperationsvertrag mit der Stadtwerke Rostock AG geschlossen.

Das Kühlhaus des RFH war im Jahr 2019 im Schnitt zu etwa 98 Prozent ausgelastet und bestand zudem erneut das Audit nach IFS Logistics Standard.

Die Belegschaft des RFH hat zu ihrer Jahresabschlussfeier die Einnahmen aus einer Tombola an die Klinikclowns der "Rostocker Rotznasen" gespendet.

Am 06. und 07. September präsentierte sich der RFH gemeinsam mit weiteren Unternehmen der RVV Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH auf der JOBFACTORY 2019.

Am 02. September 2019 begannen zwei Auszubildende ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zur Fachkraft für Hafenwirtschaft im RFH.